Pimp your AdWords!

Next Generation AdWords mit mehr Funktionen, Call to Action Buttons die zeigen wo es lang geht und noch viel mehr… Von wegen Google AdWords ist nur das hässliche grüne „Anzeige“-Knöpfchen. Google wird zur Spielwiese wenn du weisst, was du damit alles machen kannst. Ironischerweise ist es verblüffend was passiert, wenn du nach dem Lesen dieses Artikels deine Lieblingsmarken googlest und merkst, dass selbst DIE noch nicht alles nutzen was Google AdWords so drauf hat. Deshalb hier mal schnell reingeschaut…

Wer meint, dass Google AdWord nur ein paar bezahlte Buchstaben sind, die die organische Suche überlisten, der hat vielleicht noch nicht alles endeckt, was wir so an AdWords mögen. Auf den ersten Blick scheint nicht viel dran, doch es steckt einiges dahinter. Nämlich die Funktionen, die Google AdWords für unsere Kampagne so flexibel und dynamisch machen. Zum Beispiel diese hier:

 

Kundenabgleich

Nutze bereits existierende Google Nutzer als Zielgruppe für deine Kampagne. Möglicherweise hast du schon einen gewissen Kundenstamm, den du über dein Email-Marketing Modell betreust. Nutze diese Kontakte und lade eine Datei mit den E-Mail-Daten deiner Kunden hoch. So werden sie erstauen und ehrfürchtig den Kopf senken, wenn sie dich auf einmal mit deiner Kampagne in ihrer Google-Suche, bei YouTube und in Gmail erblicken. Momentan werden diese drei Channels durch den Kundenabgleich bedient.

 

Editor nutzen – Zeit sparen!

Was du auch tust, mach es mit dem Editor. Die neueste Version 11 Punkt 5.9 setzt auf absoloute Zeitersparnis. In null Komma nix kannst du mehrer deine Kampagnen dank des Tools für Bulk-Änderungen gleichzeitig bearbeiten. Offline arbeiten für ungeplante meetings in Wifi freien Zonen, kein Problem! Rückgängig machen von Hoppla „Fehlern“ geht so schnell wie Papier zusamenknüllen. Dein Profil ist mittlerweile so unübersichtlich, dass du nix mehr findest? Über das Suchfeld taucht alles wieder auf. Janz schnell mal Keywords bearbeiten dank easy peasy Kurzbefehlen wird, wir ahnen es schon, deine neue Lieblingsbeschäftigung… Danke, endlich versteht uns jemand. Und ab zum nächsten Thema…

 

Erweiterungen: ein Klick und Bam!

Jetzt kommen wir endlich zu diesen niedlichen kleinen Buttons die uns ganz kirre machen. Wir wollen die auch! Extensions (diesmal nicht für die Haare) machen dein Leben und vor allem, die Suche deines Kunden, leichter! Hier kommen mal die Wichtigsten:

 

Anruferweiterung: Das kennst du doch, jetzt schnell noch in diesem Restaurant anrufen und reservieren. Aber dein Handy hat kein Bock auf eine manipulierte App und tausende Kundenbewertungen, du kennst dein Lokal, hast aber grad die Nummer nicht dabei. Tadaaaa! Jetzt nur noch auf „Anrufen“ klicken. Sollte es dein hauptsächliches Interesse sein angerufen zu werden, dann werden dich die „Call-Only-Campains“ interessieren.

Standortweiterung: Oh perfekt! Jetzt kann ich sogar gleich sehen, wie nochmal die Adresse war und wie weit meine Route ist! Jetzt bleibt nur noch das Parkplatzproblem…

Sitelink-Erweiterung: Mit der Sitelink-Erweiterung zeigst du wichtige Menüpunkte gleich in der Goole-Suche an, der Kunde, der es eilig hat bzw. weiß, was er will, wird dir dankbar sein. So spart man sich das Herumnavigieren auf der eigentlichen Website und kommt schneller zum Ziel.

Angebotserweiterung: Hast du vor mit besonderen Aktionen zu werben. Dann mach dir die Angebotserweiterung zu Nutzen. Platzier deine SALES oder „nur HEUTE“ Aktionen direkt neben deinem Anzeigentext, das kann keiner mehr übersehen!

Dann noch alles schön tracken und schauen, wie jede Anzeigenerweiterung läuft… Die Einrichtung ist kostenlos, nur wenn geklickt wird entstehen die bekannten AdWords Kosten. Hau´ in die Tasten!

App-Erweiterung: Du siehst dich eigentlich in der Profiliga und hast mit deiner App für ipad, Mobile und Co. den richtigen Draht zum Kunden? Dann ist die App-Erweiterung für dich ein Must-Must-Have.

Dekoriere deine Anzeige mit deinem hübschen App-Button. Oft taucht die Empfehlung zum App runterladen ja erst beim navigieren auf der Seite auf. Ein kleiner Störenfried, den man nur zu gern wegklickt. Taucht sie allerdings so ganz transparent in der Google Suche auf, entscheidet der Betrachter gleich, ob er sie auf seinem Empfangsgerät gebrauchen kann. Sucht er eh ständig nach Flügen oder Hotelangeboten, tätigt Last-Minute-Käufe oder liebt Onlineshops, oder will keine Angebote verpassen, dann macht er das alles ganz sicher lieber gleich vom Home-Bildschirm aus und wird nicht zögern zu downloaden.

 

Echtzeit-Updates

Die Echtzeit-Updates sind der wahre Knüller für deine AdWords. Hauptsächlich dann, wenn du wirklich immer wieder was Neues bieten willst oder ständig auf neue Events hinweisen möchtest,  dank ein paar Parametern, die du selber mit bestimmten Stichworten setzt, kann deine Anzeige flexibel auf eine Suchanfrage reagieren. Hier mal ein paar Beispiele:

 

Produktsuche: Jemand gibt bei der Suchanfrage ein bestimmtes Produkt bzw. Marke ein – deine Anzeige reagiert mit einem ultimativen Sale, was auf den Kunden unwiderstehlich wird.

Call-to-Action: Je nach dem, was du anbietest kannst du die perfekt passenden Call-To-Action Buttons setzen. Auslösende Suchanfragen für deine Parameter könnten sein: Modell, Marke, Eigenschaften etc. Es gibt unzählige Möglichkeiten und Kombinationen.

Events: Die Countdown Funktion ist genial, da du beispielsweise mit „in 2 Tagen“- etc. Hinweisen, auslaufende Aktionen, Sales oder Events ankündigen kannst.

Zielgruppen-Marketing

Dank Cookie-Tracking wird Google für uns zum Anzeigenroboter. Zielgruppen, die unser Produkt eventuell interessieren könnten, werden unaufgefordert beworben. Sehr effektiv, jeder hat es schon mal am Seitenrand entdeckt. Ob im Browser bei YouTube oder gesponsorten Seiten…

 

Interessen-Zielgruppen: Hier werden potenziell Kunden beworben, die einfach nur irgendwas im Web lesen oder betrachten, was direkt oder indirekt  mit deinem Produkt zu tun hat.

Kaufbereite Zielgruppen: Wem das mit den Interessen zu bunt ist, der kann Google auch einfach die Kunden für sich werben lassen, die schlicht und einfach viel kaufen.

 

Explore more…

Bestimmt entsteht in deinem Kopf grad eine neue Kampagne. Mach dich auf die Suche nach den Funktionen, die du vielleicht nocht nicht nutzt, vernachlässigt hast oder die du neu implementieren kannst. Die Klickzahlen werden dir einiges über den Erfolg deines AdWord Engagements erzählen…